Niedersachsen.NABU.de Tiere & Pflanzen Eisvogelschutz in Niedersachsen Aktuelle Meldungen Niststation im Wasservogelreservat Schöppenstedt

Wasservogelreservat Schöppenstedt

Wasservogelreservat Schöppenstedt

Eisvogelnist- und Brutwand fertig gestellt

Schöppenstedt3 gross

Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter des NABU Schöppenstedt an der fertigen Eisvogelbrut-Niststätte im „Wasservogelreservat Schöppenstedter Teiche“

16. Februar 2012 - Der Eisvogel zeigt sich in seiner Farbenpracht in überwältigender Schönheit. Er ist der Paradiesvogel der heimischen Vogelwelt und wurde 2009 zum „Vogel des Jahres“ gekürt. Nirgendwo ist er häufig. Insgesamt hat der Bestand des Eisvogels vor allem durch Entwässerungsmaßnahmen, Begradigungen und Betonierung von Bächen und Flüssen stark abgenommen; so dass er in die Rote Liste der im Bestand gefährdeten Vogelarten aufgenommen werden musste. Der Eisvogel benötigt Steilwände aus Erdreich, um sich seine Nisthöhle graben zu können.

Schöppenstedt1 klein

Fast fertige Eisvogelniststätte im „Wasservogelreservat Schöppenstedter Teiche“

Im Rahmen des Eisvogelprojekts sollen niedersachsenweit 100 Niststationen aufgestellt werden. Günstig ist die Aufstellung von je zwei Stationen pro Standort, damit die Vögel eine Auswahl haben und Schachtel-Bruten, also mehrere Brüten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, durchführen können. Die Aufstellung erfolgt ausschließlich in eisvogelsicheren Gebieten. Die Aktiven vor Ort sprechen die genauen Standorte mit den Grundstückseigentümern, den Unterhaltungs¬verbänden und den Naturschutzbehörden ab. Gruppen oder Einzelpersonen, die sich beteiligen möchten, erhalten eine finanzielle Förderung von 400 Euro pro Niststation für Material- und Transportkosten. Außerdem können kostenlose Informationsmaterialien (Eisvogelbroschüre, Faltblätter) für Veranstaltungen abgerufen werden. Jährlich findet eine Eisvogeltagung statt, um neue Informationen auszutauschen.

Unsere Bäche und Flüsse stellen im großen Umfang durch Kanalisation und Zubauung sowie Verschmutzung für den Eisvogel keinen Lebensraum mehr dar. Durch den schnellen, geradlinigen Wasserabfluss ist eine biologische Selbstreinigungskraft nicht mehr möglich. Aufgrund von Nahrungsmangel sind diese Biotope für den Eisvogel „unbewohnbar“ geworden. Renaturierungsmaßnahmen an Bächen und Flüssen oder Tümpeln und Teichen, Artenhilfsmaßnahmen an Gewässern oder andere Maßnahmen, die auch dem Eisvogel zu Gute kommen sind eine wichtige Artenschutzmaßnahme, wovon der Eisvogel direkt profitiert.

Schöppenstedt3 klein

Fertige Eisvogelbrutwand

Um so erfreulicher ist es, dass zwei nahrungssuchende Eisvögel schon mehrere Jahre , besonders in den Wintermonaten, an der Altenau im Stadtgebiet von Schöppenstedt - im Bereich der ehemaligen sogenannten „Pferdespühle“ an der Stobenstraße - beobachtet werden konnten. Da der Eisvogel auf Lebendnahrung - kleine Fische - angewiesen ist und im Stadtbereich der Bachlauf der Altenau fast eisfrei bleibt, fanden die Eisvögel kleine Fische, vorwiegend Stichlinge, als Nahrung vor. Mit solch einem Fisch im Schnabel landet der Eisvogel vor mir auf einem Ast. Geschickt schlägt er den noch zappelnden Fisch dagegen und wendet ihn im Schnabel, so dass er ihn mit dem Kopf Schlundwerts ausgerichtet schlucken kann. Kleine, vier bis fünf Zentimeter lange Süßwasserfische wie junge Bachforellen, Gründlinge, Elritzen, Plötzen, Rotfedern und Stichlinge, seltener auch Insekten, kleine Frösche und Kaulquappen sind seine Hauptnahrung. Für eine artenreiche Fischfauna braucht es unter der Wasseroberfläche eine gute Wasserqualität und strukturreiche Habitate für die Fischlarven.

Die Eisvogelbrutwand wurde nun kürzlich im Wasservogelreservat Schöppenstedter Teiche fertig gestellt, wobei zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter der so genannten NABU-„Rentnerband“ dabei waren. Eine schwere Arbeit und der Dank des NABU Schöppenstedt geht an alle Mitwirkenden. Nun hoffen wir, dass der Eisvogel auch in den nächsten Wochen seine neue Brutstätte anschaut und hier seine Jungen aufziehen wird!

Text: Rolf Jürgens

Weitere Infos:

Wasservogelreservat am Westrand des Neindorfer BergesSchöppenstedter Teiche

Westlich von Schöppenstedt, am Westrand des Neindorfer Berges, liegt der ehemalige Klärteich der inzwischen stillgelegten Zuckerfabrik Schöppenstedt. Besonders wertvoll machen diesen Teich die ausgedehnten Flachwasserzonen und Röhrichte aus Breitblättrigem Rohrkolben, Schilf, Binsen und Seggen. mehr Mehr

Alle Eisvogelfreunde sind herzlich eingeladenDritte Eisvogeltagung

Am 10. März findet zum dritten Mal die Eisvogeltagung auf NABU Gut Sunder statt, um neue Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen.In diesem Jahr soll die Praxis des Eisvogelschutzes im Mittelpunkt stehen. mehr Mehr

Schutz für den Vogel des Jahres - 100 Niststationen für NiedersachsenEisvogel-Projekt

Der Eisvogel, wegen seines schillernden Gefieders gern auch ‚fliegender Edelstein’ genannt, steht im Mittelpunkt eines neuen Projektes des NABU Niedersachsen. mehr Mehr

Für das Frühjahr vorsorgen und Brutplätze schaffenEisvogelschutz in Niedersachsen

Einen Eiswinter mit wochenlang zugefrorenen Gräben überleben 70 Prozent der Eisvögel nicht. Diese Verluste versuchen sie im nächsten Jahr durch Mehrfachbruten wieder auszugleichen. Dazu benötigen sie ausreichend Brutplätze. mehr Mehr

Mitglied werden

 

NABU Regional

NABU Niedersachsen NABU.de

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

 

Service

E-Cards

Versenden Sie ganz persönliche Naturgrüße an Freunde und Bekannte

NABU E-Cards

Podcasts

Ab sofort gibt es den NABU zum Hören. Vogelstimmen, Musik und Interviews machen den Podcast zu einem wahren Vergnügen fürs Ohr.

NABU Podcast zum Hören

Desktopmotive

Damit Sie die Natur auch bei der Arbeit immer im Blick haben - die NABU-Desktopvorlagen.

NABU-Desktopvorlagen

NABU-Netz

Das gemeinsame Netzwerk für alle Aktiven in NABU, NAJU und LBV

NABU-Verbandsnetz

 

NABU Niedersachsen bei facebook

NABU bei Facebook

NABU Niedersachsen Fan werden bei Facebook! Mehr

 

LIFE+NATURE-Projekt AMPHIKULT

Amphikult

„300 Teiche für Niedersachsen“ Vernetzung und Management von AMPHIbien in der KULTurlandschaft Mehr

 

NABU Gut Sunder

Titel Sunder Seminare 2014 quer

bietet ein umfangreiches Seminarprogramm 2014 Mehr

 

NABU-Wildtiernis

Button Wildtiernis

Wo sich Steinmarder, Eisvogel und Hornisse vor der Kamera tummeln. Mehr

 

NABU-Paradiese

Button Schutzgebiete neu

Der NABU stellt Ihnen das Schutzgebiet des Monats vor Mehr

 

Anzeigenmotive

Voegel im Garten 2014 quer

Helfen Sie dem NABU und der Natur, indem Sie eine Anzeige kostenlos abdrucken. Mehr

 

Infomaterial

Broschüren

Faltblätter und Broschüren des NABU Niedersachsen zum Herunterladen und Bestellen Mehr

 

NABU-Naturgucker

Vogelbeobachter

Die interaktive Datenbank für Ihre Naturbeobachtungen Mehr

 

Studentenjobs

studentenjobs Wesser

Mitgliederwerbung für den NABU: Studenten- und Ferienjobs. Mehr

 

Von Aal bis Zilpzalp

Reseda-Weissling

Über 300 Pflanzen- und Tierporträts im NABU-Artenlexikon Mehr